leichte Kinderräder von Pyro aus Deutschland

Hervorgehoben

KANIA_2014_BLACK_FEDEREine Mitteilung aus dem Schwabenland:

Vor einigen Jahren startete die schwäbischen Bikeschmiede mit einer überschaubaren Palette von 16“ bis 24“ –Rädern unter dem Namen Kaniabikes. Ab 2014 kamen dann die leichten Pyro`s mit 26“ und 27,5“ dazu – der Erfolg und das sportliche Image dieser Bikes wird ab sofort auf alle Produkte übertragen!

Wir haben noch Modelle der Marke Kania, der Übergang wird fließend vor sich gehen. Wir lassen uns vom neuen Outfit überraschen – denn bisher haben wir erste Modelle noch nicht live gesehen.
Wenn der neue Internet Auftritt online ist, werden wir Euch prompt informieren und verlinken.

bereits voll im Gange

die Winterbeschäftigung für fahrtechnisch versierte (Renn)Radfahrer ist Cyclecross, zu deutsch Querfeldein. Die Saison ist bereits voll im Gange – Wochenende für Wochenende trifft man sich an diversen Schauplätzen um das eigene Rad (wer was auf sich hält hat natürlich ein Ersatzrad dabei) kultiviert zu vernichten. Und der Mechaniker-Zunft unter der Woche Arbeit zu verschaffen. Darunter auch einige unserer Kunden. Es muss einen Sucht-Charakter haben – anders ist diese Euphorie nicht zu erklären. Manch einer nimmt sogar eine Reise nach Belgien auf sich – um dort mit der Welt-Elite des Sports 40min im Kreis zu schwitzen. Das nennt man Ernsthaftigkeit.

Kommendes Wochenende finden die Bewerbe wieder auf der Donauinsel statt. Hinschauen, anfeuern und abfrieren. Oder aber hinfahren, angefeuert werden und leiden wie ein Einser. Oft probiert. Immer genossen.
Alles Gute den Startern!!