Über Sebastian Sommer

geboren 1974 in Wien; Studium der Philosphie; seit 2000 vom Fahrradvirus infiziert; seit 2003 tätig als Verkäufer, Einkäufer und Mechaniker in diversen Radgeschäften in Wien und Krems; seit Februar 2013 Inhaber von Fahrrad18

sinnvolle Wiederverwertung, oder: aus alt wird … Anderes

bisher haben wir kaputte Schläuche nicht weiter verarbeitet. Ab und an als kleines Zubehör, aber das war’s auch schon. Bis jetzt!
Franziska hat sich den alten, kaputten Schläuchen angenommen und begonnen, Utensilien wie Federpenale, Scheckkartenhüllen etc. zu produzieren. Verbesserungen werden wir stetig vornehmen – denn kein Meister fiel vom Himmel.

Weiterlesen

Winterbekleidung – Aktionspreise

Unweigerlich ist: der nächste Winter kommt!
Angenehmer wird es, wenn man mit entsprechender Kleidung ausgestattet ist. Wir führen Produkte der Firma Mavic. Diese ist hochwertig und Qualität hat seinen Preis. Um eine Anschaffung zu erleichtern, kommen wir Euch preislich entgegen. So gibt es Aktionspreise mit bis zu 30% Rabatt!

Im Sortiment gibt es: diverse Winterhandschuhe, Winterschuhe, Winterjacken, Windjacken, Gilets, Winterhauben, Wintershirts, Ärmlinge, Beinlinge, Überschuhe.

Gültig so lange der Vorrat reicht und nur auf lagernde Ware.

Rad-Service: Einstellgebühr

Ab dem 3. Werktag nach Fertigstellung verrechnen wir ab sofort eine Einstellgebühr von € 1,50 + MwSt. pro Rad und Tag. Der Tag der Abholung wird in der Regel mündlich bei Abgabe des Rades vereinbart. Bei Unsicherheit versenden wir nach Fertigstellung eine SMS.

Diese Maßnahme ist leider notwendig, da vermehrt reparierte Räder nicht zeitgerecht abgeholt werden und damit neue Räder nicht angenommen werden können.

Liegen am Rad –> Liegerad

Ein Liegerad ist ein Spezial-Fahrrad, das es in unterschiedlichen Varianten gibt. Liegerad ist nicht gleich Trike. Bei einem Trike handelt es sich um ein zweispuriges Liegerad – häufig ist der „Vorderteil“ zweispurig.

Ein klassisches Liegerad ist für ein Fahrrad gewöhnlich einspurig.
Der große Vorteil eines Liegerades liegt im viel geringeren Luftwiderstand. Damit lassen sich erheblich höhere Geschwindigkeiten erzielen.
Bei der flachen Sitzposition wird das Kreuz gut entlastet – auch sitzt man durchaus bequemer, da der Sattel eine Sitzschale ist. Natürlich ist ein wenig Übung erforderlich um das Liegerad souverän zu beherrschen. Übung macht bekanntlich den Meister.

Bei Enzovelo gibt es in den kommenden Wochen die Möglichkeit, ein solches Liegerad, eine Speedmachine von HP Velotechnik aus Deutschland auszuprobieren.

Kontakt:
Firma Enzovelo, Inhaber Heinz Wipplinger. Telefonische Terminvereinbarung unter 01 310 05 45.
Details sind dann bitte vor Ort mit Heinz auszumachen. Einen Ausweis nicht vergessen!