Schnuppern im Dusika-Radstadion

mit Unterstützung von Duratec gibt es die Möglichkeit, sich das Dusika-Stadion mal von den Balken her anzusehen.
Folgendes muss dabei berücksichtigt werden:
Lösen einer Tageslizenz  zum Preis von € 10,-  unter office@radsportverband.at oder telefonisch 01 – 768 16 91. Dies muss spätestens einen Tag vor dem Besuch erfolgen! Bei Bedarfsfall können wir abklären, ob die Lösung der Lizenz individuell oder von einer Person übernommen wird (wenn das möglich ist).
Eigene Pedale, Schuhe sowie ein Fahrradhelm sind mitzunehmen

Zur Auswahl stehen drei Räder von Duratec. Eintritt ist nur im Beisein eines ausgebildeten Radtrainers möglich. In unserem Fall ist dies der amtierende Vize-Staatsmeister Peter Ochsenhofer.

Bei Interesse bitte ein mail an eine der folgenden Adressen schicken:
info@fahrrad18.at
christian@duratec.at
peter@duratec.at

Wir übernehmen dann die Koordination. Die Öffnungszeiten für ‚Touristen‘ und ‚Anfänger‘ ist jeweils Mo-Fr 15-20 Uhr.

Ob es im Anschluss zur gemeinsamen Aufnahme elektrolytischer Getränke kommt, wird die Situation zeigen. Ich persönlich bin bekannt dafür, darauf eher zu verzichten.

Gold bei der Bahn-EM für das österreichische Duo

71931_627041

Foto: privat


Andreas Graf und Andreas Müller erreichten bei der Bahn-EM im Madison die Goldmedaille. Madison ist ein Zweier-Bewerb bei der beide Fahrer auf der Strecke sind, einer davon jedoch nicht voll fährt sondern sich überrunden lässt. In bestimmten Abständen gibt es Punkte für die schnellste Rundenzeit.

Ein Crosshochgefühl am Siegertreppchen


10639699_833577863352561_1307091813026730674_nBis zum Saisonbeginn in Österreich dauert es noch immer 2 Wochen. Das Jucken in den Waden hat auch nach meinem Ausflug nach München nicht nach gelassen. Und so habe ich mich mit meinen Crosskollegen entschieden noch einmal nach Deutschland zu reisen. Die 2. RDB – Crosschallenge wurde in Raubling bei Rosenheim veranstaltet.

Gemäß der Handschrift meines Trainers (jeder seiner Schützlinge gewann die Startphase) erwischte ich einen Bombenstart. Ganz nach dem Motto:

„You can’t win the race at the start, but you can lose it.“ Weiterlesen

Cyclocross, Tequilla und Schaumwand

Nachrichtenbild(143493136)

Ein Tag in München

Bis zu meinem langersehnten Radquerfeldein – Saisonauftakt in St. Pölten am 26. Oktober 2014 dauert es zwar noch ein wenig, aber dem starken Jucken in den seit Monaten trainierten Waden musste ich schlussendlich nachgeben. Grund war das erste RAPHA SUPER CROSS auf dem europäischen Festland, in München. Dabei handelt es sich um eine weltweite Serie, die mit einer Tequilla – Abkürzung (1 Shot spart 200m) und Schaumwand mehr Showrennen als ernsthafter Wettkampf ist. Dachte ich mir zumindest, bis richtig gute deutsche Crossfahrer sich mit mir um die besten Startpositionen drängten.

In der Jedermann – Klasse (neben Nachwuchs, Hobby, Frauen und Senioren die einzige Wahl für mich) waren ca. 150 Fahrer am Start. „Zu Viele“ dachte sich der Veranstalter, der legendäre RC „Die Schwalben“ München und teilte das Starterfeld in zwei 40 Minuten dauernde Qualifikationsrennen.

Ich konnte mich hier neben einigen deutschen Topfahrern auf Rang 11 behaupten. Ein Platz hinter den besten 10, welche fix für das Finale qualifiziert waren. Über die Zeit konnte ich mich dann doch noch in den Finallauf der besten 30 retten. Weiterlesen

Duratec – Handarbeit aus Tschechien


„Die Tschechen“ sind dafür bekannt, dass sie handwerklich geschickt sind und etwas vom Fahrradbau verstehen. Das Fahrrad(fahren) hat eine lange Tradition.

Duratec beweist, dass es dem Ruf gerecht wird. Eine kleine Firma mit etwa 25 Mitarbeitern hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Das Sortiment ist überschaubar und umfasst Rennräder, Mountainbikes, Bahnräder, Cyclecrossräder sowie diverse Tandemmodelle.
Das Besondere an Duratec ist, dass die Rahmen im Werk in Tschechien handgefertigt werden. Durch diesen Umstand sind sie überaus flexibel was Geometrie, Lackierung sowie Ausstattung betrifft. Sie können daher spezielle Farb- und Designwünsche erfüllen – beispielsweise für Vereine etc..
Viele Nationalteams in Tandembewerben greifen beispielsweise auf Duratec zurück da das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut ist.
Patrick Bitzinger, vergangener und amtierender Staatsmeister fährt auch auf Duratec (von Erfolg zu Erfolg).
Details finden sich unter www.duratec.at