Nachtschwärmer

es wird kalt. Die Tage werden kurz. Die Jahreszeit kann uns einen Strich durch die Rechnung machen, wenn man nicht ausreichend Beleuchtung bei sich hat. Rechtzeitig haben wir zugeschlagen. Die Frontlichter mit einer Helm-Montage-Vorrichtung. So leuchtet es immer dort, wo der Blick gerade hinschweift.
Von Lupine, wohl einer der besten Hersteller von mobilen Flutlichtanlagen, haben wir die zwei „kleinsten“ Modelle:
Modell Neo 4: 700 Lumen, Leuchtdauer zwischen 3:25 und 80 Stunden (3,3 Ah Akku), Preis ab € 186,-
Modell Piko 4: 1500 Lumen, Leuchtdauer zwischen 1:45 und 80 Stunden (3,3 Ah Akku), Preis ab € 283,-

Für hinten gibt es das innovative „Rotlicht„, ausgestattet mit innovativer Technik, 160 Lumen stark. Blendet selbständig auf, wenn von hinten ein Kfz anbraust. Natürlich wiederaufladbar. Preis: ab € 89,-. Nicht billig, aber sicher.