Liegen am Rad –> Liegerad

Ein Liegerad ist ein Spezial-Fahrrad, das es in unterschiedlichen Varianten gibt. Liegerad ist nicht gleich Trike. Bei einem Trike handelt es sich um ein zweispuriges Liegerad – häufig ist der „Vorderteil“ zweispurig.

Ein klassisches Liegerad ist für ein Fahrrad gewöhnlich einspurig.
Der große Vorteil eines Liegerades liegt im viel geringeren Luftwiderstand. Damit lassen sich erheblich höhere Geschwindigkeiten erzielen.
Bei der flachen Sitzposition wird das Kreuz gut entlastet – auch sitzt man durchaus bequemer, da der Sattel eine Sitzschale ist. Natürlich ist ein wenig Übung erforderlich um das Liegerad souverän zu beherrschen. Übung macht bekanntlich den Meister.

Bei Enzovelo gibt es in den kommenden Wochen die Möglichkeit, ein solches Liegerad, eine Speedmachine von HP Velotechnik aus Deutschland auszuprobieren.

Kontakt:
Firma Enzovelo, Inhaber Heinz Wipplinger. Telefonische Terminvereinbarung unter 01 310 05 45.
Details sind dann bitte vor Ort mit Heinz auszumachen. Einen Ausweis nicht vergessen!